skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Alte Und Neue Post

Alte und Neue Post

Ein unbeschwerter Blick in die ehemalige Grenzstraße, ab 1904 Maximilianstraße, Richtung Westen. Es ist uns heute kaum mehr vorstellbar, wie viele kleine Handwerksbetriebe hier angesiedelt waren. Man sieht rechts das Schild eines Kürschners, eines Schuhmachers und zahlreiche weitere Schilder.

Links befindet sich das Hotel Neue Post, damals noch etwas weiter östlicher gelegen.

In der Bildmitte fährt die Straßenbahn Linie 3 nach Pradl. Diese Linie wurde zunächst noch ohne Liniennummer am 13. Juni 1908 eröffnet. Als Linie 3 ist sie offiziell ab 30. Dezember 1911 unterwegs.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Gratuliere, sehr gut gemacht. Speziell für einen Zuagroasten wie mich-seit 1971 [ geb.imWaldviertel ] . Eine sehr gute Möglicheit in Zeiten wie diesen, meineWahlheimat und deren Geschichte noch besser kennenzulernen. mfg Günther Kortschak

  2. Auch eine faszinierende Aufnahme. In einem anderen Kommentar hatte ich diese Straßenbahnstrecke nur den Linien 0 (Bahnhofsrundlinie) und 5 (Linie Brunecker Straße – Landesgericht) zugeschrieben. Dass davor bereits die Linie 3 dort rollte, hatte ich schon wieder ganz vergessen.
    Erwähnenswert finde ich auch die elegante Gaslaterne vorne links, ein in Innsbruck heute leider vergessenes Stück Industriegeschichte, manch andere Stadt hat einige historische Gaslaternen behalten oder wieder aufgestellt.

Schreibe einen Kommentar zu Günther Kortschak Antwort auf Kommentar entfernen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche