skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Alte Höttinger Pfarrkirche 1931

Alte Höttinger Pfarrkirche 1931

Ein etwas ungewöhnlicher Blick auf die alte Höttinger Pfarrkirche. Das Ensemble beinhaltet die wohl ältesten noch erhaltenen Gebäude von Hötting. Die alte Kirche, von der eine Vorform im 12. Jahrhundert entstand, davor der alte Widum. Das Doppelhaus links neben der Kirche ruht auf den Fundamenten des „alten hohen Turms“ von Hötting, einem viereckigen Wohnturm, in dem ein Adelsgeschlecht, die „Herren von Hötting“, seinen Sitz gehabt haben soll. Später fungierte das Gebäude als landesfürstliches Büchsenhaus und Gießerei.

Der Verfall, dem die Kirche nach der Errichtung der neuen Höttinger Kirche im Jahr 1911 preisgegeben wurde, zeigt sich auf diesem Bild etwa an der fehlenden Kirchturmuhr auf der Westseite. Die Kirchenglocken waren bereits 1912 abgenommen worden. Erst in den 1950ern wurden umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt und die alte Kirche erhielt wieder eine Glocke. Bemerkenswert ist auch der Hintergrund: der Burgstadl, heute dicht mit Wald bewachsen, erscheint hier beinahe kahl.

Stadtarchiv/Stadtmuseum Ph-31194

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche