skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
15. Oktober 1910 – Da War Doch Was

15. Oktober 1910 – da war doch was

Breits im Jahr 1573 wurde das Jesuitenkolleg in Innsbruck fertiggestellt. Nach wechselvoller Geschichte wurde 1857 die Theologische Fakultät der Innsbrucker Universität wiedererrichtet. Im neuen theologischen Konvikt wurden bereits im ersten Jahr 38 Theologiestudenten aufgenommen. In den folgenden 50 Jahren konnten etwa 3.000 Priester ausgebildet werden. Der Raum war schon lange zu eng geworden, sodass ein 1909 der Beschluss zu einem Neubau gefällt wurde.

Mitte Juni 1910 wurde mit der Grundaushebung auf dem neuen Grund in unmittelbarer Nähe zur „Ewigen Anbetung“ im Saggen begonnen.

Die Firstfeier konnte bereits am 15. Oktober 1910 um 5 Uhr abends begangen werden. Anfang Oktober 1911 konnten die ersten 276 Seminaristen in das neue Haus, das Collegium Canisianum, einziehen.

Diese Firstfeier zeichnete sich dadurch aus, dass neben den üblichen Teilnehmern, honorige Herrn wie der Landeshauptmann Baron Kathrein und den Patres der Jesuiten auch die etwa 300 (!!) Arbeiterinnen und Arbeiter der Baustelle und deren Aufsichtspersonal zu der Feier geladen waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche