skip to Main Content
#bilderschauen --- #geschichtenlesen --- #gernauchwiederimarchiv
Straßenbahn Falkstraße

Straßenbahn Falkstraße

Von 1891 bis 1910 verkehrte eine Dampfstraßenbahn auf einer eingleisigen 12,1 km langen Strecke von Innsbruck nach Hall in Tirol. Trotz Widerstandes der Bevölkerung wurde diese Lokalbahn in nur zwei Jahren Bauzeit errichtet und 1891 eröffnet.

Sie führte vom Bergisel-Bahnhof durch das Dorf Wilten in die Innsbrucker Innenstadt, von dort den Inn entlang in die Karl-Kapferer-Straße und bog dann von der Siebererstraße in die Falkstraße. Auf unserer Ansichtskarte ist die Dampflokomotive mit drei Waggons an dieser Kreuzung zu sehen. Weiter ging es durch die Falkstraße zur Kettenbrücke (heute Mühlauer Brücke), dort querte die Bahn auf einer eigenen Brücke den Inn und folgte dann der Trasse der Haller Straße bis Hall.

Der letzte Dampfbetrieb der Linie 4, der im Volksmund genannten „Haller“, war am 6. Jänner 1910.

(Foto: Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, Signatur: Ph-G-25482)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Manni Schneiderbauer Antwort auf Kommentar entfernen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top
×Close search
Suche